LOWZ Zell am See 1.2

Durchschnitt: 5 (7 Bewertungen)

1.Das Vorbild

Der Flugplatz Zell am See ( ICAO: LOWZ) ist ein österreichischer Flugplatz im Gemeindegebiet der Stadt Zell am See. Auf diesem Flugplatz dürfen Flugzeuge bis maximal 5,7 Tonnen Gesamtgewicht landen. Am Flugplatz ist der Rettungs­hubschrauber Alpin-Heli 6 des Betreibers ÖAMTC/SHS stationiert.

In den Jahren 1997 bis 2002 wurde der Flughafen erheblich umgestaltet und insgesamt in südliche Richtung verlegt: Im Jahre 1997 wurde die neue, nach Süden verlegte und neu ausgerichtete Start- und Landebahn 08/26 eröffnet, die alte Landebahn wurde aufgelassen. Sie wird heute teilweise als Parkplatz benutzt. Im September 2002 wurde das ebenfalls nach Süden versetzte neue Flughafengebäude mitsamt den neuen Flugbetriebsflächen eingeweiht. 2008 wurde eine Erweiterung des Flugplatzes auf einen Flughafen für Maschinen mit bis zu 45 Sitzplätzen vorgeschlagen. Dieser Vorschlag wurde aber wieder verworfen.

Am Flugplatz sind eine Segelflugschule und mehrere Segelflugvereine beheimatet. Zusätzlich zur Asphaltbahn existiert ein gesonderter paralleler Segelfluglandestreifen (Grasbahn). Der Flugplatz Zell am See ist sowohl Einstiegsmöglichkeit für das als Pinzgauer Spaziergang bezeichnete Streckenflugrevier im Oberpinzgau als auch für Leewellenflüge am Alpenhauptkamm.

 (Quelle: http:// http://de.wikipedia.org)

2.Die Szenerie

Die Szenerie basiert auf öffentlich zugänglichen Informationen und Karten. Alle Objekte wurden vollständig neu erstellt.

Das Paket enthält Nachttexturen und realistische Beleuchtung (nur X-Plane 10).

Kartenmaterial

liegt diesem Paket bei.

Um die PCL-Funktion nutzen zu können, ist entweder ein Flugzeug mit Standby-ADF2 oder das LUA-Script auf http://www.x-plane.at/drupal/node/247 erforderlich.

3.Funktionen (Zusammenfassung)

  • Photorealistische Szenerie
  • Kompatibel zu "OSM+autogen" bzw. "Osm_Austria_beta4.1" von PilotBalu
  • diverse Gebäude in der Umgebung
  • Realistische Bodentextur am Flughafengelände und in der Umgebung
  • Parkpositionen, Taxiways, Runways, usw. konform zu den Charts
  • Hangartore öffenbar  (mit HangarOps Package
  • PCL (Pilot Controlled Lights) 
  • Nachttexturen und Beleuchtung                                                                    *)
  • ATC-Taxilines für AI-Traffic                                                                            *)

*) nur X-Plane 10!

4.Installation

Einfach den Inhalt der komprimierten Datei nach dem Entpacken in den "Custom Scenery"- Ordner kopieren (Verzeichnisstruktur: .../ Custom Scenery / LOWZ Zellam See 1.0 / Earth nav data und andere) und X-Plane neu starten.

Für die Bedienung der Hangartore ist das Addon "HangarOps Package" von BlueSideUpBob erforderlich (siehe Credits)

Soll die PCL-Funktion über das LUA-Script geschaltet werden, ist dieses in den "Scripts" Ordner in Verzeichnis "FlyWithLUA" zu kopieren.

5.Empfohlene Einstellungen

Um die enthaltenen Lichteffekte sehen zu können, sollte HDR eingeschaltet sein. Je höher die Einstellungen bei "texture resolution" und "airport detail" desto besser ist die Darstellung der Szenerie, jedoch ist auch der Einfluss auf die "Frames pro Sekunde" höher.

"runways follow terrain contours" muss abgeschaltet sein!

6.Erforderliche Software

X-Plane® Version 10.25+ oder 9.7

7.Anmerkungen zur Version für X-Plane 9

Leider müssen für die Version für X-Plane 9 einige Funktionen deaktiviert werden, so dass die Szenerie nicht ganz so aussieht wie auf den Bildern (diese sind mit XP10.25 gemacht).

8.Verwendete Libraries

keine

made by oe3gsu

Wenn Dir diese Szenerie gefällt, freuen wir uns über Deine Spende:


Update 1.1.: Bugfix: CTD unter 10.30

Update 1.2: Hangar der Fa. Wucher und div. Geräte ergänzt


  LOWZ Zell am See 1.2.zip

  LOWZ Zell am See 1.2 XP9.zip


  LOWZ Zell am See - Winter.zip     Winter-Texturen für LOWZ Zell am See 1.2

Installation: mittels JSGME (Anleitung zu finden auf http://www.x-plane.at/drupal/Highways ) oder

                    direkt: die gleichnamigen Dateien in den entsprechenden Verzeichnissen überschreiben (vorher sichern!)